En De

Tsunamis kommen nicht nur im Meer vor, sondern treten in seltenen Fällen auch in Seen auf. Ziel dieses Projekts ist, die Prozesse der Flutwellen in Seen besser zu verstehen. Die Resultate werden schlussendlich zusammengeführt, um unter anderem die Tsunamigefahr für die Schweiz genauer zu beurteilen. Finanziert wird dieses Projekt vom Schweizerischen Nationalfonds, dem Bundesamt für Umwelt sowie der ETH Zürich.

Projektbeschrieb

Arbeitspakete

1. Response ermittelt den Einfluss von Erdbeben auf die Hangstabilität entlang von Seeufern.

2. Delta studiert Unterwasserrutschungen in Deltas von Seen.

3. Paleo untersucht historische und prähistorische Tsunami-Ereignisse in Schweizer Seen.

4. Wave erforscht die Entstehung, Ausbreitung und Modellierung von Wellen in Seen.

5. Hazard wird einen Beitrag zum nachhaltigen und praxisorientierten Risikomanagement für Tsunamis in Schweizer Seen liefern.

Bild des Monats

Nach einem Jahr auf dem Seeboden  hat sich Sediment auf den OBS abgelagert.